Literaturherbst_Logo

3. Wiesenburger LiteraturHerbst

vom 3. bis 10. Oktober 2021


Der LiteraturHerbst


icon-zitat

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Hohen Fläminger Festivals der Schönen Worte –
dem Wiesenburger LiteraturHerbst.
Ab 2021 übernimmt der KulturVerein Mal’s Scheune e.V. das „Goldene LeseZeichen“ in Wiesenburg.
Alma B. Fichtner kreiert und koordiniert gemeinsam mit der VereinsVorsitzenden Claudia Heinz ein nächstes LiteraturVergnügen an verschiedenen LauschPlätzen.

"Komme und lausche und genieße die Poesie und Schönheit der Worte."

Eine Nachlese zum Festival 2017 gibt es hier ..
Und eine Bildernachlese 2017 gibt es hier ..


Wir wollen dem literarischen Geist ein Podium errichten für dessen Vielfalt, hier, wo wir leben und arbeiten. Wir wollen den Genuss, die Produktion von sowie die Wirkung der Literatur in die Gesellschaft hinein tragen .. u.a. vom Standpunkt der Ländlichkeit betrachtet .. wie bedeutsam das Land und die Dörfer für die Literatur sind .. Wir wollen die literarischen Aktivitäten, die seit vielen Jahren im Hohen Fläming eine Heimat haben, in ein neues Niveau heben und in Wiesenburg verankern. Wir wollen an eine vor Ort vorhandene Infrastruktur anknüpfen und interessierte Menschen (nicht nur) aus den Städten aufs literarische Land locken.
Wir wollen

  • ein breites Publikum erreichen.
  • FeinGeist und Zeit schenken.
  • literarischen Genuss mit der ländlichen Langsamkeit einen.
  • Kurzweil und Langweil frönen.
  • einladen zum SelbstKreieren.

Den Aufwand für die Organisation und Bewerbung des Wiesenburger LiteraturHerbstes lassen wir uns gern mit GeldSpenden belohnen.

Literatur und Tourismus

Wiesenburg und seine Umgebung liegt als Perle des Hohen Flämings malerisch am Internationalen KunstWanderWeg, glänzt durch einen alten historischen Ortskern, den wunderschönen Schlosspark mit Teich, Fontäne und herrschaftlichem Schloss und lädt durch die Ansiedlung verschiedenster KunstSchaffender und KunstHandWerkerInnen ohnehin zum Verweilen auf hohem Niveau ein.

Wiesenburg

Verbindungen

LiteraturTage in Wiesenburg, die alle 2 Jahre zu dem zweiwöchigen „WörterFestival“ einladen, ergibt für viele interessierte BewohnerInnen der nahe gelegenen Städte Berlin, Potsdam, Dessau, Leipzig u.a. eine willkommene Symbiose von Ausatmen und Auftanken in herrlicher Landschaft und einem ansprechenden Lese-, Hör- und SchreibGenuss. Für angehende AutorInnen bietet Wiesenburg ideale Bedingungen. Stille. Raum. Coach.

Die stündlich fahrende Regionalbahn zwischen Dessau und Berlin-Schönefeld ermöglicht stressfreie An- und Abreisen vom Bahnhof Wiesenburg in beide Richtungen, der durch einen 20-minütigen Spaziergang durch den wunderschönen Schlosspark bequem zu erreichen ist. Im Bahnhof hält das gemütlich eingerichtete Café „FlämingPerle“ ein kleines Angebot an Bio-Getränken und -Speisen bereit. Ein Kamin verkürzt evtl. Warten.

Programm 2021


In Planung sind:

Franziska Hauser

Sonntag, 3. Oktober 2021

11.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
Eröffnung mit dem FrauenVokalEnsemble „DonnaLiedchen“
FRANZISKA HAUSER liest aus ihrem dritten Roman "Die GlasSchwestern“
Die Geschichte zweier sehr verschiedener Frauen und über die menschliche Fähigkeit, sich immer wieder neu erfinden zu können. Eine der Frauen lebt in der Stadt mit Mann und zwei Kindern. Ihre Schwester hat den traditionellen GlasBläserOrt des gemeinsamen Aufwachsens nicht verlassen und geleitet das familiengeführte Hotel mit ihrem Mann durch die WendeWirren bis heute. Das unerwartete Ableben der Männer bewegt die Schwestern dazu, sich nach JahrZehnten neu zu begegnen.
„Die GlasSchwestern“ ist ein GenerationenRoman aus dem ehemaligen Grenzgebiet, der alte Geschichten, Geheimnisse und Lügen zutage fördert und gleichsam ein Vergeben der Vergangenheit und Annehmen der Gegenwart anbietet.

Judka Strittmatter
15.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
JUDKA STRITTMATTER liest aus ihrem DebütRoman "Die Schwestern"
Der erste Roman der Journalistin Judka Strittmatter ist die Abrechnung mit einer lieblosen Familie: Die Schwestern Martha und Johanne wollen ein paar Tage an der Ostsee verbringen, wie in ihrer Kindheit. Während Johanne sich den Eltern gegenüber versöhnlich gibt, hallen in Martha die Ängste einer von Erniedrigung geprägten Kindheit nach. Am Ziel ihrer Reise werden die Schwestern mit einem Verrat konfrontiert, der das heikle Gleichgewicht zwischen ihnen vollends zerstört.
Judka Strittmatter ist eine Enkelin von Eva und Erwin Strittmatter, beide hoch bedeutsame Literaten des verschwundenen Landes DDR.

BuchHandlung Ritter goes to Mals Scheune .. kauf dein Buch mal offline !!


Dienstag, 5. Oktober 2021

19.00 Uhr
Ort: „Alte Schule“ (Herman-Boßdorf-Straße 14, 14827 Wiesenburg)
Lesung der Schreibgruppe RE 07
Von der Zukunft und anderen Zeiten – Wir leben in Berlin und schreiben überall. Einige von uns haben bereits Preise gewonnen, Krimis und Kurzgeschichten veröffentlicht. Romane in der Schublade haben wir alle, noch mehr davon im Kopf. Erste Ideen für unsere Texte sind in Wiesenburg entstanden oder in den Kellerräumen des Naturkundemuseums Berlin, sie sind durch die harte Kritik des Berliner Autorenforums gegangen und werden jetzt dem engagierten Publikum Wiesenburgs präsentiert. Es freuen sich darauf:
KATRIN DEIBERT liest: Dr. Judith Runge dreht am Rad
ANTONIA RÖTGER liest: "Slowzone" - Das Wunder von Wiesenburg
SLAVICA KLIMKOWSKY hat noch nicht entschieden, welchen ihrer wunderbaren Texte sie lesen wird.
CHRISTINE BERNITZ wählt ebenfalls noch aus.
CORNELIA BRANDT genauso.

Mittwoch, 6. Oktober 2021

19.00 Uhr
Ort: „Alte Schule“ (Herman-Boßdorf-Straße 14, 14827 Wiesenburg)
Lesung der Schreibgruppe FEDERFLUG
„Federflug“, eine Gruppe von Autor*inn*en, die regelmäßig gemeinsam in Bad Belzig an ihren Texten arbeitet, liest eigene Lyrik und Prosa zum Thema „Übergänge“. Das können räumliche und zeitliche Veränderungen sein, etwa Anfangspunkte, wo etwas Neues einsetzt, oder Endpunkte, wenn alles zum Stillstand kommt. Aber auch Einschnitte, Brüche und zyklische Wechsel.
Übergänge sind überall sichtbar: beim Wechsel der Jahreszeiten, bei der Geburt eines Menschen, seinem Eintritt in die Pubertät und am Ende seines Lebens. Sie sind aber auch im ganz großen Maßstab zu erkennen – z.B. bei den bedrohlichen Veränderungen unseres Planeten durch Ausbeutung und Verschmutzung.
Es lesen ANNE KOLLIN, HELMUTH ENGELS, HENNING FÜLBIER, URS KUNZ und WOLFGANG BECKER.

Jacky Repp

Donnerstag, 7. Oktober 2021

19.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
JACKY REPP liest aus aus ihrem Debütroman Jalan Jalan - Spaziergang ins balinesische Glück.
Als Lena in den Flieger nach Bali steigt, ahnt sie nicht, dass diese Reise ihr gesamtes bisheriges Leben in Frage stellen wird. Zunächst noch froh, die heimischen Probleme (mit ihrer Familie) los zu sein, hat die 26-Jährige dafür sehr bald mit den balinesischen Gepflogenheiten und gegen die aufkeimenden Gefühle für den unverschämten Anzugträger Tim zu kämpfen.
Jacky Repp arbeitete als Journalistin und Redakteurin, bevor sie ihre Tätigkeit in den Schuldienst verlagerte, um junge Schreibtalente zu fördern und Lehrkräfte aus- und fortzubilden. Von ihr erschienen diverse Musik- und Literaturrezensionen, Blog- und Fernsehbeiträge sowie fachwissenschaftliche Artikel. Sie nahm erfolgreich an einem Kurzgeschichtenwettbewerb in den USA und einer Hamburger Lesebühne teil. Zuletzt unternahm sie eine zweijährige Camper-Reise durch Europa, Australien und Neuseeland und - wie fast jedes Jahr - nach Bali. Neben Englisch kann sie sich - zumindest in Grundzügen - auf Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch und Indonesisch verständlich machen. Vor drei Jahren zog es sie nach Berlin, wo sie eine Autorenausbildung am Schreibhain absolvierte und sich nun vollends ihrer Passion fürs Schreiben widmet - sofern sie nicht gerade auf Bali weilt, Yoga-Asanas praktiziert oder meditiert.
Miku Kühmel
MIKU SOPHIE KÜHMEL liest aus ihrem DebütRoman KINTSUGI
Ein schwules Paar, deren langjähriger Freund und seine Tochter verbringen ein WochenEnde in einem Haus am See. Sie feiern zwanzig Jahre LangZeitLiebe. Vier Menschen, die meinen, sich zu kennen.
Miku Sophie Kühmel (*1992 in Gotha) ist Schriftstellerin und Podcast-Produzentin. Sie hat kurz in New York und lang in Berlin studiert, wo sie heute lebt und arbeitet; derzeit an kurzer Prosa, langem Audio und einem neuen Roman. Ihr aktuelles Buch, der Debütroman „Kintsugi“, wurde mit dem Literaturpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung sowie dem aspekte-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Prosa-Debüt 2019 ausgezeichnet und war auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.
Christian Dittloff
CHRISTIAN DITTLOFF liest aus seinem zweiten Roman NIEMEHRZEIT
Die Eltern sterben binnen weniger Monate. Leben und Selbstbild des 35-jährigen Erzählers wirbeln durcheinander. Wie alles unter einen Hut bringen: Abschied, Arbeit, Liebe, Freundschaft und das Schreiben? Doch trotz der Überforderung sprudeln Rührung, Traurigkeit, Witz und großes Glück in ungeahnter Intensität.„Niemehrzeit“ handelt von der prägendsten Beziehung des Lebens, vom Erwachsenwerden und nicht zuletzt vom Trost des Lesens.

BuchHandlung Ritter goes to Mals Scheune .. kauf dein Buch mal offline !!


Stefan Strehler

Freitag, 8. Oktober 2021

19.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
STEFAN STREHLER liest uns was vor .. "In den Wäldern" .. und wird musikalisch von Thomas Rottenbücher begleitet
Stefan Strehler erzählt in seinem ersten Roman von der krisenhaften Existenz eines Lehrers, der aus Verzweiflung über sein leer gelaufenes Leben in einen nahegelegenen Wald flüchtet. Dort versteckt er sich und versucht zur Ruhe zu kommen. Der Wald ist seit jeher ein mit Ängsten und romantischen Naturideen aufgeladener Raum. Aber wie ist es wirklich im Wald, wenn man ihn nicht nur als Spaziergänger durchstreift, sondern zu seinem vorübergehenden Zuhause macht? Wer sind wir, wenn wir unser sicheres Obdach verlassen und zu Waldbewohnern werden?
Lehrer Leo steckt in einer Lebenskrise. An seiner Schule in einer brandenburgischen Kleinstadt steht er kurz vor einem Disziplinarverfahren. Seine Ehefrau verbringt mehr Zeit mit den Künstlern, die sie in ihrer Berliner Galerie ausstellt, als mit ihm. Seine Tochter ist gerade dabei in einen Zirkel von radikalen Umweltschützern abzudriften und sein Sohn verbringt seine Freizeit mit sinnlosen Zockereien am Computer.
Als die Hausärztin ein Burnout bei ihm diagnostiziert, weiß Leo nicht mehr weiter. In einem spontanen Entschluss verlässt er das Zuhause, um eine reinigende Nacht im umliegenden Wald zu verbringen. Aus einer Nacht werden drei Wochen, die sein Leben auf den Kopf stellen.
Der Autor und Lehrer für kreatives Schreiben lebt seit 20 Jahren mit seiner Familie am Rande des Waldes mitten im Hohen Fläming. Nach der Veröffentlichung von Berliner Taxigeschichten widmet er sich zum ersten Mal in einem längeren Text dem Lebensraum Wald als Thema eines Romans. „Das Leben im Wald ist voller Tiefe, Wunder und Überlebenskämpfe. Jeder, der es einmal erlebt hat, weiß es. Aber wie kann man davon spannend und unterhaltsam erzählen?“
Thomas Rottenbücher versteht sich als Musiker der Singer/Songwriter Tradition. In seiner Musik lebt die Erfahrung der persönlichen Tiefen, die er durchlebt und durchlitten und aus denen er sich an eigenen Haaren wieder herausgezogen hat. Inspiriert von der Schönheit der Natur und dem Wunder des Lebens, bestimmen persönliche Begebenheiten und Gedanken über das große Ganze die Inhalte seiner Songs. Musikalisch geprägt von unterschiedlichsten Einflüssen, von Blues über Americana bis Irish Folk, bespielt der Musiker ein breites Spektrum an akustischen Song- und Klangwelten.

Kirsten Heidler

Samstag, 9. Oktober 2021

10 – 18 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
KIRSTEN HEIDLER lädt zum Wandern und kreativen Schreiben
Die zertifizierte PoesiePädagogin und Natur | Kultur | LandschaftsFührerin bietet seit 11 Jahren SchreibReisen, SchreibAusflüge, SchreibWanderungen an. Beim Wandern liegt ihr Schwerpunkt auf literarischen Aspekten. Sie findet in der Natur immer wieder neue Inspiration und Gelassenheit zum Kreativen Schreiben.
AnkerPunkt wird die Alte Schule oder Mals Scheune in Wiesenburg sein. Von dort starten wir je nach Wetter kurz oder lang in die wunderschöne ParkLandschaft. Der teils gepflegte, teils verwilderte SchlossPark lädt unter ihrer Anleitung zu Achtsamkeit und HinSchauen ein, bietet Inspiration zum Bergen der schönen Worte, zum dichten, aufschreiben, reimen.
Mit einer kräftigen BuchStabenSuppe gegen 13 Uhr läuten wir die erste Pause ein .. mit Russisch Brot die KaffeePause. Bring gern Snacks, 30€ SchreibTagBeitrag und einige deiner LieblingsBücher zum Empfehlen mit.

19.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
Autor*inn*en und Autoritäten des Hohen Flämings lesen, was sie lieben
Angefragt sind CARSTEN TARRACH, JULIA STREHLER, SEBASTIAN DAVID, WINFRIED KUNTZ, JANOSCH DIETRICH, MARCO BECKENDORF, FRIEDERIKE VON ADERKAS ..

Marion Brasch

Sonntag, 10. Oktober 2021

11.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
MARION BRASCH liest aus ihrem DebütRoman „Ab jetzt ist Ruhe“
Der unwiderstehliche Roman erzählt die Geschichte der außergewöhnlichen Familie Brasch im SpannungsFeld zwischen Ost und West.
Marion Brasch beschreibt eine Familiengeschichte zwischen Parteigehorsam und Republikflucht. Der Vater hat den Holocaust im Exil überlebt, wird stellvertretender Kulturminister in der DDR. Zwischen ihren Brüdern – politisch engagiert und öffentlich bekannt als Schriftsteller, Filmemacher und Schauspieler – fühlt sich die kleine Schwester wie die graue Maus, die keine Position hat und nicht weiß, wo ihr Platz im Leben ist. Poetisch, ironisch, sensibel, ebenso distanziert wie nah, beschreibt sie die Geschichte ihrer Familie, nimmt uns mit in die DDR der 1970er und 1980er Jahre.
Marion Brasch ist die einzige Überlebende einer zerrissenen Familie und heute Radiomoderatorin beim RBB.

Kirsten Fuchs
15.00 Uhr
Ort: Mal‘s Scheune (Am WinkelTeich 4, 14827 Wiesenburg)
Die AbschlussLesung: KIRSTEN FUCHS liest aus ihren Büchern ..
Kirsten Fuchs publiziert u.a. als eine der hervorragenden Kolumnistinnen in der Zeitschrift DAS MAGAZIN. Im Oktober erscheint ihr neues Buch „MädchenMeuterei“.
Erschienen sind viele Bücher von ihr .. Eine Frau spürt sowas nicht .. Der Miesepups auf dem Mond .. SignalStörung .. MädchenMeute .. Kaum macht man mal was falsch, ist das auch wieder nicht richtig ..
Mit unvergleichlichem Humor erzählt sie über familiäre Situationen und aus der HauptStadt.

BuchHandlung Ritter goes to Mals Scheune .. kauf dein Buch mal offline !!

Impressum


Angaben gemäß § 5 TMG

KulturVerein Mal’s Scheune e.V.
Zum WinkelTeich 4/5
14827 Wiesenburg/Mark

Vertreten durch:
Claudia Heinz

Kontakt

Telefon: 0178 697 57 20
E-Mail: mals-scheune@gmx.de

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. (Quelle: e-recht24.de)

Datenschutz


Datenschutzerklärung

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

KulturVerein Mal’s Scheune e.V.
Zum WinkelTeich 4/5
14827 Wiesenburg/Mark

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Art und Zweck der Verarbeitung:

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, d.h., wenn Sie sich nicht registrieren oder anderweitig Informationen übermitteln, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre IP-Adresse und ähnliches.

Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Rechtsgrundlage:

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website.

Empfänger:

Empfänger der Daten sind ggf. technische Dienstleister, die für den Betrieb und die Wartung unserer Webseite als Auftragsverarbeiter tätig werden.

Speicherdauer:

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die der Bereitstellung der Webseite dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich:

Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein. Aus diesem Grund ist ein Widerspruch ausgeschlossen.

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Art und Zweck der Verarbeitung:

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website „Google Web Fonts“ der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; nachfolgend „Google“) zur Darstellung von Schriften.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Rechtsgrundlage:

Rechtsgrundlage für die Einbindung von Google Webfonts und dem damit verbundenen Datentransfer zu Google ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Empfänger:

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass der Betreiber in diesem Fall Google Daten erhebt.

Speicherdauer:

Wir erheben keine personenbezogenen Daten, durch die Einbindung von Google Webfonts.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Drittlandtransfer:

Google verarbeitet Ihre Daten in den USA und hat sich dem EU_US Privacy Shield unterworfen https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich:

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich, noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings kann ggfs. die korrekte Darstellung der Inhalte durch Standardschriften nicht möglich sein.

Widerruf der Einwilligung:

Zur Darstellung der Inhalte wird regelmäßig die Programmiersprache JavaScript verwendet. Sie können der Datenverarbeitung daher widersprechen, indem Sie die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren oder einen JavaScript-Blocker installieren. Bitte beachten Sie, dass es hierdurch zu Funktionseinschränkungen auf der Website kommen kann.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

KulturVerein Mal’s Scheune e.V.
Zum WinkelTeich 4/5
14827 Wiesenburg/Mark

Die Datenschutzerklärung wurde mithilfe der activeMind AG erstellt (Version #2019-04-10).